Wespennest

Bei Renovierungsarbeiten habe ich ein riesiges, unbewohntes Wespennest gefunden! Echt beeindruckend, das die Natur so tolle Architekten erschaffen hat. Ein weiteres etwas kleineres Nest habe ich vorsichtig geöffnet, der Wabenbau ähnelt dem der Bienen.  

Vorbereitungen

Um Nektar in Honig zu wandeln, benötigen die Bienen zum einen blühende Pflanzen aber natürlich auch sog. Honigrähmchen um den Nektar einzulagern. Diese Rähmchen erfordern das sogenannte “einlöten”. Hierbei werden die Rähmchen mit Draht bespannt, Wachsplatten werden aufgelegt und mittels

Die Bienen sind los!

Gestern habe ich die ersten zwei Völker von einem befreundeten Imker abgeholt. Ich war wahnsinnig aufgeregt, den mit so vielen Bienen im Auto bin ich bisher noch nicht durch die Gegend gefahren. Der Transport hat gut geklappt und ein “Begrüßungsgeschenk”

%d Bloggern gefällt das: