Ohne fundiertes Wissen die Imkerei zu beginnen ist nicht anzuraten. Bienen sind Nutztiere der besonderen Art. Weiterbildung ist zu empfehlen, um erfolgreich zu imkern.

Ausbildung:


Zwischen Oktober 2015 und Juli 2016 besuchte ich einen Kurs, angeboten von der Imkerschule Landsberg, der die Grundkenntnisse der Imkerei vermittelt. In insgesamt 7 Teilen (1 Theorietag, 5 Praxistage und 1 Abschlußtag) wurden die notwendigen Kenntnisse zur richtigen Bienenhaltung vermittelt.

In diesem Kurs hatte ich die Gelegenheit ein echt bayerisches Imkeroriginal kennen zu lernen: Felix Kriechbaum. Es ist total faszinierend, diesem sehr erfahrenen, weitgereisten Mann zu zuhören.

20160720_Anfängerschulung

Fortbildung:


Ende Februar 2016 besuchte ich eine Fortbildungsveranstaltung, wiederum angeboten von der Imkerschule Landsberg, die sich mit dem Thema “Bienenhaltung nach Bruder Adam” beschäftigte. Die Veranstaltung wurde von Hans Beer geleitet.

Spannende dreitages Veranstaltung rund um das Thema “angepasster Brutraum” und “Ertragssteigerung in der Honigproduktion”. Die anwesenden Imker und Interessenten waren von den Ergebnissen der wesensgemäßen Bienenhaltung begeistert. Dieses Seminar hat mich in meiner Entscheidung bestätigt, Buckfastbienen in Dadantbeuten, wie von Bruder Adam praktiziert, zu halten.

 

Teilnahmebescheinigung 26.02.2016


Am 16. Mai 2017 nahm ich an einer Veranstaltung des Fachzentrums Bienen in Veitshöchheim teil. Veranstaltungsschwerpunkt war die “ökologische Imkerei”. Frau Dr. Illies, Frau Fastenmeier, Herr Dr. Stefan Berg, Frau Bartsch und Herr Roth erklärten die Unterschiede bzw. Ähnlichkeiten der konventionellen zur ökologischen Betriebsweise auf.

Ein sehr interessanter Tag mit vielen Informationen rund um die ökologische Betriebsweise und die Möglichkeiten der Zertifizierung. Für mich kommt die ökologische Betriebsweise aktuell nicht in Betracht, da sich eine Zertifizierung erst ab 20 Wirtschaftsvölkern trägt. 20170516_Ökologisch Imkern_Teilnamebestätigung Veitshöchheim

Weiterbildung:


Im Juni 2016 nahm ich an einen Königinnenzuchtkurs, angeboten von der Imkerschule Oberbayern in Landsberg, teil.


Den Königinnenzuchtkurs wiederholte ich im Juni 2017, um mein Wissen aufzufrischen und weitere Details zu erfahren.

Weiterbildung Königinnenzuchtkurs 2017

 

 

 

 

 


Im Juli 2016 informierte ich mich über die möglichen Bienenkrankheiten.

20160716_Bienenkrankheiten


Im Oktober 2016 besuchte ich den Honigkurs um anschließend Honig in den Verbandsgläsern des D.I.B. und V.B.B. vermarkten zu können.

Diese Diashow benötigt JavaScript.


Im Nachgang zu dem Honigkurs der Imkerschule Oberbayern, nahm ich dann die Möglichkeit war, über das Imkerportal “Die Honigmacher”, das erlernte Wissen weiter zu vertiefen.

20161128_zertifikat_die-honigmacher

 

 

 

 


Ende Oktober 2016 nahm ich an einem Wachskurs teil. Walter Dürl brachte uns den Wachskreislauf, Waschsmanagement und natürlich auch die Vermarktung von Wachs näher.

20161029_teilnahmebestaetigung-wachskurs

 

 

 

 


Im Januar 2017 besuchte ich eine Veranstaltung der Imkerschule Landsberg zum Thema “Bienenkrankheiten”. Dr. Andreas Schierling erklärte ausführlich die verschiedenen Bienenkrankheiten und speziell die Amerikanische Faulbrut. Zum Abschluss stellte Walter Dürl  das “Bienengesundheitsmobil” vor.